Intention

In der täglichen Nachwuchsarbeit, im Bereich des Kinderfußballs haben wir viel Sehen und Erleben dürfen - von regionalen, nationalen und internationalen Nachwuchsleistungszentren bis zu Breitensportvereinen. 

 

Nun ist es an uns! Aus den Eindrücken, von Trainingsarbeit und der Betreuung kleinster Fußballer, Schlüsse zu ziehen und die heutige Form des Kinderfußballs kritisch zu hinterfragen.

 

Wenn Kinder auf der Ersatzbank verharren, weil sie noch nicht lange Fußball spielen, 

oder zu schlecht, zu klein, zu was auch immer sind. 

Aufgabe

Wir wollen den Kinderfußball, im Altersbereich der G- und F-Junioren  nachhaltig verändern. 

Wir sind gegen Selektierung zum Wohle der Kinder, 

gegen wertende Punktspiele, Meisterschaften und Turniere.   

Zielsetzung

Mit inoffiziellen Spielstunden und offenen Turnieren

wollen wir den Druck von den Kindern 

und vor allem von den "ehrenamtlichen" Trainern, Eltern und Großeltern

nehmen - die sich über diese Siege und Meisterschaften profilieren. 

Gründe

In diesem Alter sollte der Fokus auf den anvertrauten Kindern liegen.

Auf dem Erlernen der Grundtechniken, dem Mut zur freien Entfaltung,

dem angstfreien Ausprobieren und der Weiterentwicklung!

 

Und nicht an Siegen, Tabellenständen oder Meisterschaften bemessen werden.  


Wollen Sie auch den Kinderfußball verändern?