Dribbeluebung - "Die Uhr"

 

Diese Übung verbessert die Basistechniken des Dribblings. Die Spieler werden dazu angehalten jederzeit bereit zu sein. Der Trainer kann das Tempo gut variieren und so auf eine korrekte Ausführung achten.

 

Erfahren sie alles zum Aufbau, Ablauf und Variationen auf mehr lesen.

 

 

Material:
jeweils 5x rote, 5x blaue, 5x gelbe und 1x weißes Hütchen

 

Aufbau:

Bauen Sie einen Kreis mit einem Durchmesser von 12-15m. Wahlweise können Sie, wie in der Abbildung sichtbar ein Viereck (1,5m x 1,5m) markieren.

 

Ablauf:

Der Trainer gibt eine Dribbel- bzw. Wendetechnik, später eine Finte vor und nennt eine Farbe, die diese Übung ausführen muss. Sobald die Wende von den Spielern ausgeführt wurde, kann der Trainer die nächste Farbe ansagen. Wenn der Trainer weiß nennt, müssen alle Spieler um den Kreis dribbeln, bis sie an ihrem Ausgangshütchen angekommen sind.

 

Variationen:

  1. Spieler sollen das Viereck umdribbeln
  2. Bei Kommando - "Uhr stehengeblieben/undicht" tauschen alle Spieler ihre Positionen
  3. Der Trainer berührt ein Hütchen aus dem Viereck
  4. Der Trainer nennt 2 Farben, es läuft die Farbe, die nicht genannt wurde
  5. Der Trainer nennt die Zahlen (1-12) wie bei der Uhr
  6. Der Trainer gibt Beispiele für Farben vor: blau = Schalke, Himmel, Wasser; rot = Bayern, Blut, Erdbeere; gelb = Dortmund, Sonne, Zitrone

Wettkampfform:

Der Trainer nennt nun 2 Zahlen (z.B. 1 und 7) diese müssen schnell, je nach Vorgabe des Trainers ihre Aufgabe bewältigen und zu ihrem Ausgangshütchen zurück. Wer schneller ist erhält einen Punkt für sein Team. 

 

Steigerung:

Der Trainer nennt Uhrzeiten (z.B. 15:00 Uhr) nun muss die 12 und die 3 gegeneinander antreten. Hier kann der Schwierigkeitsgrad beliebig gesteigert werden.

 

Die Basistechniken fürs dribbeln, wenden und fintieren erläutere ich in einem späteren Blogbeitrag. Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Üben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0